B-3. Fastensonntag

B-3. Fastensonntag
Bibel Kopie
aus Exodus / 2. Mose 20, 1- 17:

Ich bin Jahwe, dein Gott, der dich aus Ägypten geführt hat,

aus dem Sklavenhaus.
Wenn wir heute etwas über Gebote hören,
verbinden wir damit oft den drohenden Zeigefinger,
oder wir meinen es handelt sich bei den Geboten Gottes um Gesetze.
Wenn wir diese Gesetze übertreten, werden wir bestraft, wenn wir erwischt werden.

Gottes Gebote sind Angebote.
Es sind Weisungen, die den Menschen nicht einschränken, sondern die Freiheit geben.
Weisungen, die uns vor der Willkür anderer bewahren.
Weisungen die uns aus dem Sklavenhaus führen.

Jesus sagt, dass wir nicht für die Gebote da sind,
sondern die Gebote sind für uns da.

Die Hebräische Befehlsform für „Du sollst nicht…“ enthält eine Zukunftsform.
„Du wirst nicht…“ könnten wir auch lesen, oder „Du hast es nicht nötig“.
Wenn wir uns nicht nach den Geboten richten, bestrafen wir uns selbst und andere.

Nehmen wir uns diese Woche bewusst die 10 Gebote als Richtlinie
und überlegen, was sie für uns heute bedeuten.

Hier eine Übersetzungsinterpretation von mir, die uns vielleicht einen Aspekt der Gebote deutlich macht:
Ich bin Jahwe, dein Gott, der dich befreit hat.
Du brauchst keine anderen Götter neben mir.
Ich bin mehr als Du Dir vorstellen kannst, mach dir kein festes Bild von mir.
Du brauchst Dich nicht an Dinge zu klammern, wie Geld, Idole, Autos um eine Sicherheit zu haben.
Baue nur allein auf mich,
wenn du auf meine Weisung achtest, wirst Du tausendmal mehr Glück erfahren,
als das Unglück derer ist, die meine Weisung nicht beachten.
Benutze meinen Namen niemals, um Dein Unrecht oder deine politischen Ziele zu rechtfertigen,
sonst wirst Du Dein Ziel verfehlen.
Vergiss nicht, Dich Sonntags auszuruhen und gönn auch anderen diese Ruhe,
denn es gibt wichtigeres als Arbeit und Leistung.
Gott selbst hat geruht, darum ist es etwas göttliches, wenn Du Dir Erholung gönnst
und in Dankbarkeit vor Gott Dein Leben genießt.
Du wirst Deinen Vater und Deine Mutter mit Respekt behandeln.
Du hast es nicht mehr nötig anderen zu schaden.
Du wirst es nicht mehr nötig haben, Dein Glück außerhalb deiner Ehe zu suchen.
Du wirst es nicht mehr nötig haben, auf Kosten anderer zu leben,
oder die Rohstoffe der Erde auf Kosten der nächsten Generation zu verschwenden.
Du hast es nicht mehr nötig, Dich raus zu reden oder die Wahrheit zu verdrehen
und schlecht über andere zu reden.
Sei nicht neidisch auf andere, denn Du hast überhaupt nichts davon.
Bitte lesen Sie auch (wie immer) den Originaltext im Zusammenhang.
Meine Interpretation ist sicher nicht falsch, aber zu wenig.
Es gibt viel mehr konkrete Weisungen für Ihr Leben, die Ihre persönliche Situation betreffen
und Sie befreien werden.