Ostern

Ostern in den Straßen

Hoffnung in Zeiten der Pandemie

Ostern in den Straßen- Hoffnung zu Zeiten der Pandemie

Stellen Sie sich vor nach den Wochen der Isolation und ohne öffentliche Gottesdienste hören Sie in der Osternacht auf von der Straße: Christus ist auferstanden – Halleluja! Und den Gesang des Osterlobs. Sie schauen raus, sehen die Osterkerze im Dunkeln leuchten, begleitet von Fackelträgern und sie bekommen den Ostersegen und neuen Mut.

Anregung für die Kar und Ostertage: 

   Neben möglichen Angeboten wie Livestream und Hausgottesdiensten, halte ich es für sehr wichtig gerade in dieser Krise den Menschen ein unvergessliches Ostern zu bereiten und in irgendeinen Form Christus zu ihnen zu bringen. 

   Mancherorts wird es schon in diesen Tagen praktiziert: Durch die Straßen zu den Leuten kommen und sie zu segnen. 

Konkret könnten wir am

Gründonnerstag: mit der Monstranz

(ca. 15-16h und 18-19h – vor allem in überwiegend kath. Gebieten) 

–  Karfreitag: mit dem Kreuz ( 11-12h und 15-16h)

–  Ostern mit der Osterkerze und Fackeln (Sa 20-21h und So 5-6h) 

durch die Straßen zu gehen (Die Zeiten können nach Bedarf angepasst werden).

Möglichst als ökumenische Aktion (vielleicht außer Gründonnerstag) veröffentlicht in Presse und Sozialen Netzwerken, könnten möglichst viele Bewohner wenigstens an einem dieser Tage von ihren Fenstern und Vorgärten Anteil daran haben. 

Sinnvoll wäre es von wenigstens einer Person – möglichst im Liturgischen Gewand im Abstand von 2-3m  begleitet zu werden, die vielleicht auch den Gesang übernehmen kann: 

– Gründonnerstag mit Glöckchen

– Karfreitag mit Klappern

– Ostern mit Fackeln

Dabei bliebe auf geeignetes Wetter zu hoffen. Die Osterkerze bräuchte einen Windschutz.

Je nach Möglichkeit könnte man mit oder ohne Lautsprecher die Segensworte sprechen und/oder singen. Wie schön wäre es, wenn ein Sänger/in während des Ostergangs das Osterlob (Exultet) in Abschnitten singen würde, unterbrochen vom Segen.

Diakon Dipl. Theol. Patrick Martin (Erzbistum Bamberg)

Bitte weitergeben!

Hier einige Beispiele und Anregungen

für Segensworte und Gesänge:

Seid mutig und stark!

Habt keine Angst, und lasst euch nicht von ihnen einschüchtern!

Der Herr, euer Gott, geht mit euch.

Er hält immer zu euch und lässt euch nicht im Stich! (Dtn/5 Mose 31, 6)

Der Herr segne dich.

Er erfülle deine Füße mit Tanz

und deine Arme mit Kraft.

Er erfülle dein Herz mit Zärtlichkeit

und deine Augen mit Lachen.

Er erfülle deine Ohren mit Musik

und deine Nase mit Wohlgerüchen.

Er erfülle deinen Mund mit Jubel

und dein Herz mit Freude.

Er schenke dir immer neu die Gnade der Wüste:

Stille, frisches Wasser und neue Hoffnung.

Er gebe uns allen immer neu die Kraft,

der Hoffnung ein Gesicht zu geben.

Es segne dich der Herr.

(Aus Ägypten)

Der allmächtige Gott hat uns durch die Auferstehung seines Sohnes aus Sünde und Tod befreit; er segne euch und schenke euch seine Freude. (Aus den allgem. Messtexten)

Christus, mit dem wir auferstanden sind durch den Glaube bewahre in euch die Gabe der Erlösung. (Aus den allgem. Messtexten)

Deinen Tod o Herr verkünden wir und deine Auferstehung preisen wir, bis du kommst in Herrlichkeit.

Gott sei dir nahe in dieser schweren Zeit. Er bleibe an deiner Seite und schenke dir neuen Mut. Er schenke dir Menschen die dir beistehen.

Unser Gott ist kein Gott der Toten,

sondern ein Gott der Lebenden;

denn wie Christus

von den Toten auferstanden ist,

werden auch wir auferstehen und Leben in seinem Licht.

Besonders für Gründonnerstag:

Seht Jesus Christus, das Lamm Gottes, dass hinweg nimmt die Sünde der Welt.

Das ist der Leib Jesu Christi, den er für uns hingegeben hat.

Fürchtet euch nicht! Ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der Welt, spricht der Herr.

Gesang

  • Pange lingua
  • Beim letzten Abendmahle
  • Gottheit tief verborgen

Besonders für Karfreitag:

Wir beten dich an Herr Jesus Christus und preisen dich,

denn durch dein Heiliges Kreuz hast du die Welt erlöst.

Herr, unser Gott,

reicher Segen komme herab auf dein Volk,

das den Tod deines Sohnes gefeiert hat

und die Auferstehung erwartet.

Schenke ihm Verzeihung und Trost,

Wachstum im Glauben und die ewige Erlösung.

Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn. (Segensgebet aus der Karfreitagsliturgie)

Gesang

V: Seht das Kreuz, an dem der Herr gehangen, das Heil der Welt.

A: Kommt, lasset uns anbeten.

Gesang während der Kreuzesverehrung

A: Dein Kreuz, o Herr, verehren wir, / und deine heilige Auferstehung preisen und rühmen wir: / Denn siehe, durch das Holz des Kreuzes / kam Freude in alle Welt.

V: Gott sei uns gnädig und segne uns. / Er lasse sein Angesicht über uns leuchten / und erbarme sich unser. Vgl. Ps 67 (66), 2 (Gesang während der Kreuzesverehrung in der Karfreitagsliturgie)

Besonders für Ostern:

Lumen Christi – Deo Gratias

oder: Christus, das Licht! – Dank sei Gott.

Christus ist glorreich auferstanden vom Tod.

Sein Licht vertreibe das Dunkel der Herzen.

Christus ist auferstanden – Halleluja

er ist wahrhaftig auferstanden – Halleluja

Gesang

Das Osterlob (Exultet) – Nach kurzem Abschnitt immer den Ostersegen.

More from Ostern

C- Die Feier der Osternacht

C- Die Feier der Osternacht aus Lukas 24,1-12 1 Am ersten Tag der Woche gingen die Frauen mit den wohlriechenden Salben, die sie zubereitet hatten, in aller Frühe zum Grab. 2 Da sahen sie, dass der Stein vom Grab weggewälzt … weiterlesen

A- Ostern: Die Auferstehung des Herrn

A – Ostern aus: Römer 6,3-11 Wir alle, die wir auf Christus Jesus getauft wurden, sind auf seinen Tod getauft worden. Wir wurden mit ihm begraben durch die Taufe auf den Tod; und wie Christus durch die Herrlichkeit des Vaters … weiterlesen

Gratis Hörbuch 1

Patrick Martin „Matthäus-Passion“ Inszenierte Lesung Patrick Martin liest aus dem Matthäus-Evangelium die Kapitel 26-28  Das Leiden, Sterben und Auferstehen unseres Herrn Jesus Christus als inszenierte Lesung kostenlos zum herunterladen. Kopieren und Vervielfältigen (unbearbeitet und ungekürzt mit Quellenangabe) ist bis auf … weiterlesen