Pat und Eutrax - Foto D. Dörfler-Asmus

Die 10 Gebote und die Liebe

Anspiel zum Thema Gebote

z. B.: 6. Ostersonntag A; oder Bibelstellen:  Mt 22, 37; Joh 14, 15 – 21;  Ex/1. Mose 20, 2 – 17; Dtn/5. Mose 5, 6 – 21;

Ein Sprecher und E für Eutrax, dem Grünschnabel

Lässt sich mit leichten Abwandlungen auch mit 2 Menschen spielen.

E Kinder, mal ganz ehrlich, Hand auf die Leber…

– Hand aufs Herz!

E Wohin auch immer, seid ehrlich: Wart ihr schon mal so richtig verliebt? Über beide Ohren beknallt?

– Verknallt!

E Ach, egal: Verliebt – Herzklopfen – Schmetterlinge im Bauch…

– Eutrax, das sind doch noch Kinder, wenn sie älter sind verlieben sie sich.

E Ach so ja! – Na ja, dann fragt doch einfach die Verwachsenen… Erwachsenen.

– Welche Erwachsenen?

E Egal….alle Erwachsenen – jeder kennt das, jeder war schon verschossen. Du…du…warst du mal verliebt?

– Ja, klar, schon oft! Das letzte Mal so richtig heftig in meine Frau.

E Und … wie war das?

– Super, da hat man viel Energie, die Welt sieht anders aus….

E Wie durch eine rosa Brille?

– So sagt man! Ja…ich konnte plötzlich Dinge sehen, die ich vorher nicht gesehen habe.

E Ich sehe was, was du nicht siehst. – Ich hatte meine Vogeldame Trixi zwar schon oft gesehen, aber als es zwischen uns gefunkt hat, sah sie ganz anders aus. Und die Welt sah tatsächlich auch ganz anders aus.

– Man sagt aber auch: Liebe macht blind!

E Blind? Blind? So eine Unsinniglichkeit können sich nur Schurken und Übeltäteristen ausdenken. Bosheit macht Blind… Liebe öffnet die Augen. So ist das. Man sieht die Dunkelheit nicht mehr, die vor den Bösewichtern rumtanzt. Blind für Bosheit. Blind für die Fehler von anderen, blind für Meckereien. Aber du siehst das Schöne in der Welt. Sogar das Langweilige und Hässliche zeigt ihre Schönheit.

– Bosheit macht blind! – Ja, ich glaube da hast du recht. Wir sehen durch die Liebe zuerst das Schöne und Gute. Das ist aber nicht blind, sondern das öffnet die Augen.

E So ist es! Aber sag mal Patrick, wenn du verliebt bist, musst du dich nicht an viele Gebote halten?

– Was meinst du? Wieso Gebote?

E Na ja, so Gebote wie: Du sollst dir Zeit nehmen für deine Geliebte, du sollst ihr zuhören, du sollst sie küssen, du sollst ihr Geschenke machen, du sollst mit ihr teilen…

– Aber Eutrax, das sind doch keine Gebote! – Das mache ich doch sowieso!

E Und wenn du es mal nicht mehr machst?

– Ja…hm…dann stimmt was mit meiner Liebe nicht!

E Musst du dich dann in eine Andere verlieben?

– Nein, dann wäre es ja keine Liebe! Treue ist das Wichtigste in der Liebe. Das erste Verliebt-sein, kann mal nachlassen, aber die Liebe bleibt. Manches geht dann nicht mehr so von selbst.

E Dann musst du dich an die Gebote halten: Nimm dir Zeit, Hör ihr zu, Küsse sie, teile mit ihr…

– Eigentlich muss ich nur meine Liebe wieder verstärken, dann werde ich mir Zeit nehmen, küssen, teilen…es ist umgekehrt, ich muss keine Gebote halten, um sie zu lieben, sondern ich erkenne meine Liebe zu ihr, wenn ich ihr zuhöre, sie küsse, mit ihr teile…

E Das ist ja genau wie in der Bibel.

– Wie meinst du das?

E Im Alten Testament hat Mose noch die Gebote gegeben: Du sollst Vater und Mutter ehren, sollst nicht töten, sollst den Tag des Herrn heiligen…

– Und im Neuen Testament?

E Da ist es umgekehrt: Du hast den Heiligen Geist empfangen. Den Geist der Liebe. Dann sieht du, was Bösewichter nicht sehen können: Du musst nur lieben – das ist alles! Du erkennst das du liebst, wenn du Vater und Mutter ehrst, wenn du niemand tötest, wenn du den Tag des Herrn heiligst. –

– Und wenn ich es nicht tue?

E Dann musst du nur mehr lieben! Dann wirst du von selbst die Gebote halten.

– Also gibt es nur ein Gebot: Liebe! Liebe Gott, liebe Andere, liebe dich selbst.

E Genau…

– Lieben! Das will ich mir für diese Woche vornehmen! Das ist leicht und schön! Aber letzte Woche habe ich es mir noch oft schwer gemacht.

E Bring doch die letzte Woche vor Gott und fang wieder neu an.