Tag Archives: beten

Pat und Eutrax - Foto D. Dörfler-Asmus

Anspiel zum Thema Pfingsten

Anspiel zum Thema Pfingsten

z. B.: 7. Ostersonntag A; oder Bibelstellen:  Joh 16 – 17; Apg 1

Ein Sprecher und E für Eutrax, dem Grünschnabel

Lässt sich mit leichten Abwandlungen auch mit 2 Menschen spielen.

E Kinder, Kinder – ich bin so aufgeregericht: nur noch 7 Tage. 7 mal werden wir noch wach…. und dann…. und dann… Kinder freut ihr euch auch so? Seid ihr auch so gespannt? Ja, du! Freust du dich auch auf nächsten Sonntag?

– Ihr wisst, was nächsten Sonntag los ist, oder?

E Na klar wissen die das! – Richtig: Pfingsten. Seid ihr auch gespannt? Du auch?

– Ja ich freue mich auch auf Pfingsten… ein schönes Fest.

E „Schönes Fest“… „Schönes Fest“ sagt der! Habt ihr gehört: „schönes Fest“. Das ist ja wohl die Untertreibung des Jahres.

– Na ja, was soll ich sonst sagen: Pfingsten ist immer sehr schön.

E Pfingsten ist doch nicht wie immer!

– Was willst du damit sagen! Jedes Jahr ist doch Pfingsten!

E Das stimmt. Aber dieses Jahr ist Pfingsten nicht wie immer.

– Wie ist es denn dann?

E Na, wenn es nicht wie immer ist, dann ist es… anders. Ganz anders als immer.

– Ja aber was denn genau? Was soll denn dieses Jahr so anders sein?

E Es ist doch Pfingsten… Pfingsten ist anders. Jedes Pfingsten ist noch anderstiger. Pfingsten ist das Andersfest. Das Hochalleranderstigte Fest aller Zeiten.

– Ja, aber was denn? Was passiert denn? Was wird denn dieses Jahr sein?

E Na, dass weiß ich doch nicht! Oder wisst ihr das? Siehst du: die Kinder wissen auch nicht, wie es sein wird. Woher soll ich das denn wissen? Das weiß nur Gott! Lass dich überraschen!

– Also du meinst, du weißt gar nichts über das Fest.

E Doch!

– Und was?

E Na sag ich doch: Ich weiß, dass es anders wird.

– Pfingsten kommt doch der Heilige Geist.

E Genau! Und wie ist der Heilige Geist?

– Wie soll er sein? Ich weiß es nicht… ich weiß nur, dass er die Liebe ist.

E Genau! Die Liebe; der Heilige Geist ist immer anders.

– Also du freust dich – weißt aber nicht worauf?

E Genau! Ich weiß nur, dass die Liebe, der Geist Gottes, immer gut ist,! Aber ich weiß nicht wie. Nur das es anders ist. Lass dich überraschen!

– Hm, Überraschung ist gut. Stimmt, da bin ich gespannt. Wie bereite ich mich denn auf Pfingsten vor? Auf Ostern bereite ich mich mit Fasten vor, auf Weihnachten bereite ich mich mit Liedern, Kerzen und Geschenke basteln vor. Aber auf Pfingsten…?

E Ach so! Jetzt wird mir alles klar! Wenn du nicht weißt, wie du dich auf Pfingsten vorbereitest, kannst du auch nicht erleben wie gigantisch großartig Pfingsten ist. Habt ihr das gehört: Der Kerl da…. mein…mein… meine Hebevorrichtung, weiß gar nicht wie er sich auf Pfingsten vorbereiten soll!

– Woher soll ich es denn wissen?

E Das wird dir in der Lesung und im Evangelium gesagt.

– Kannst du es mir schon verraten?

E Nur so viel: Es geht um das Gebet: Die Jünger beten um den Heiligen Geist. Jesus betet um den Heiligen Geist.

– Also, ich soll mich durch Gebet vorbereiten? Ja, dass mach ich gern.

E Na also! Wie sieht das denn bei euch Menschen aus? Wie betet ihr denn, um euch auf Pfingsten vor zu bereiten?

– Es gibt viele Möglichkeiten zu beten. Zum Beispiel vor dem Schlafen gehen.

E OK, wie machst du das.

– Ich weiß ja nicht wie ihr vor dem Schlafen betet, aber ich knie mich vor mein Bett, falte die Hände, dann erzähle ich Gott was heute alles so passiert ist, bitte für die Menschen, die mir heute begegnet sind…

E Und dann ist es wichtig Gott zuzuhören.

– Ja, stimmt: das darf man nicht vergessen: Stille lassen. Manchmal höre ich dann Gott. Nicht mit den Ohren, sondern mit dem Herzen.

E Und bitte ihn um das Geschenk, die Überraschung.

– Welche Überraschung? Welches Geschenk?

E Na das aller aller größte Geschenk: Den Heilige Geist.

– Ja natürlich, ich will wie die Jünger um den Heiligen Geist beten. Aber wie sieht das Geschenk aus, wie wird es sein?

E Keine Ahnung, wisst ihr wie es sein wird? Natürlich nicht! Aber es wird Anders sein, es wird großartig sein, es wird Liebe sein.

– OK, das machen wir diese Woche, alle gemeinsam! Nicht vergessen: Jeder von uns abends vor dem Einschlafen.

E Alle zusammen, obwohl jeder bei sich zu Hause ist – in der Hauskirche.

– Dann beten wir alle; bitten um den Heiligen Geist. Und besonders um Pfingsten rum, aber auch an jedem Tag, achten wir mal, wo Gott ein Geschenk für uns hat.

E Unendlich wertvoll, unbezahlbar!

– Und vor allem …

E Anders!

B-31. Sonntag im Jahreskreis

B-31. Sonntag im Jahreskreis aus Deuteronomium / 5.Mose 6,2 – 6 Höre, Israel! Jahwe, unser Gott, Jahwe ist einzig. Darum sollst du den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem Herzen, mit ganzer Seele und mit ganzer Kraft. Diese Worte, auf … weiterlesen